WordPress fragen

Seit dem Mai 2018 ist das Thema Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Webseiten ist aller Munde. Kaum eine Webseite, eine Medien- und Internetkanzlei, die sich nicht mit diesen Thema beschäftigt. Schauen wir uns sachlich die Fakten an.

Was ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)?

Die Verordnung der Europäischen Union stellt Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen auf. Ziel ist der Schutz der personenbezogenen Daten.  Genaues dazu bei Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Datenschutz-Grundverordnung

Plugins zur Umsetzung der DSGVO?

Von den etlichen in WordPress erhältlichen Plugins habe ich gute Erfahrungen mit den WP DSGVO Tools gemacht. Es lässt sich leicht installieren, legt Seiten mit Mustertexten an und wird regelmäßig gepflegt. Es gibt auch eine erweiterte kostenpflichtige Version.

Links:

https://dsgvo-gesetz.de/
https://torstenlandsiedel.de/2017/12/04/die-schmutzige-seite-von-wordpress/
https://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/10964-dsgvo-wordpress-tools-plugins.html

Rechtshinweis:

Ich bin kein Anwalt und gebe keine Rechtsberatung. Dieser Artikel gibt nur meine persönliche Meinung und meine Erfahrung wieder.

Bitte kontaktiere für Dein Geschäftsmodell einen Rechtsanwalt!